Eine Frau sein

Eine Frau sein

Eine Frau sein.

 

Es ist wichtig, seine eigenen Themen zu lösen. Dort, wo einen das Leben hingestellt hat. Als Frau das Verhältnis zur Mutter. Es ist wichtig, es zu sehen, zu klären, zu verstehen und zu verzeihen.

Aber dann gibt es noch diese andere, tiefere Dimension dahinter, eine Frau zu sein.

Wir sind Frauen – Mütter – Töchter – die Weiblichkeit.

Und haben eine essentielle Bedeutung für diese Welt. Diese nicht zu sehen, ist fatal.

Für die Menschheit.

Daher lasst uns nicht klein machen und verlieren in dem täglichen Kampf, eine Frau zu sein.

Lasst uns spüren, wofür wir alle stehen. Jede von uns.

Und lasst uns miteinander sein. Den Weg füreinander ebnen. Füreinander da sein. Damit wir alle in unsere Kraft gehen können.

Es ist wichtig, dass wir unseren Platz einnehmen können in dieser Welt. Der, für den wir geschaffen sind.

Dass wir uns unserer Kraft und unserer Werte bewusst werden.

Dass wir in diese Kraft gehen und für diese Werte einstehen.

Sie leben.

Sie in die Gesellschaft tragen.

Denn sie fehlen so dringend.

Du bist Leben pur!

Du bist Leben pur!

Du bist Leben pur!

Wenn Du Abstand von deinem Ego nimmst, also von deiner Identität, deiner Geschichte und Vergangenheit, deinen Gedanken über dich. Dann bleibt nur das Leben übrig.

Energie in Reinkraft, die sich in dir manifestiert. Die Kraft, die deine Fingernägel wachsen lässt und deine Haare. Die dich einatmen und dein Herz schlagen läßt.

 

Wir sind dazu da, uns genau dieser Energie bewusst zu werden. Und damit unser ureigenes Kraftfeld zu betreten. Das ist der Sinn des Ganzen.

Meine Mutter hätte noch gesagt, Es ist sozusagen unsere heilige Pflicht! Das Leben will, das wir uns voll und ganz entfalten, alle unsere Möglichkeiten ausschöpfen, alles geben, in unser Potential gehen und uns verwirklichen.

Es will nicht, dass wir vor uns hinkümmern, zweifeln, uns zurückstellen, unser Licht unter den Scheffel stellen, in Ängsten verharren, uns klein machen.

Deswegen träumen wir und haben den Drang in uns, herauszufinden, was wir wirklich wollen.

Das Leben will sich durch uns erfahren. Durch uns hindurchfließen. Sich verschwenden in der Freude und im Überfluß.

Wenn du also das nächste Mal merkst, dass du zurücktrittst, obwohl du eigentlich nach vorne gehen müsstest – dich in die dritte Reihe statt in die erste setzt:

Halte kurz inne und geh dann in deine wahre Kraft. Hör auf dir selbst im Weg zu stehen. Tu das, was dir wirklich entspricht! Sei, wer du wirklich bist!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.